Wenn am Sonntag um 15 Uhr der Schiedsrichter den ersten Aufschlag freigibt, ist es endlich soweit: Der Start für die neue Regionalligasaison, den die volley.ballarinas über drei Monate lang ersehnten, ist gekommen. Und weil das noch lange nicht genug ist, kommt es gleich beim ersten Spiel zu einem feurigen Derby gegen den mittelfränkischen Rivalen aus Erlangen.

Mit dem TV Erlangen kommt ein Gegner zu Gast in die Halle am Georgendamm, den man schon seit vielen Saisons kennt. Die Duelle mit den Mittelfranken waren stets hart umkämpft und bescherten den Zuschauern zahlreiche spannende Minuten mit langen und kampfbetonten Ballwechseln. Bereits beim Vorbereitungsturnier in Katzwang zeigte sich, dass Erlangen auch dieses Jahr wieder als kampfstarke Mannschaft, die keinen Ball aufgibt, zu erwarten ist. Ziel der volley.ballarinas muss es somit sein, die Mittelfränkinnen mit ihrem harten und platzierten Angriffsspiel so unter Druck zu setzen, dass diese sich geschlagen geben müssen.

Dabei sollen zwei neue Gesichter im Kader helfen: Mit Kasia Trojan und Leonie Engel kommen zwei Spielerinnen ins Team, um die Abgänge von Senta Fößel, Tanja Maier, Alena Raab und VG-Eigengewächs Katharina Schön zu kompensieren.

Kasia und Leonie
Kasia Trojan und Leonie Engel

 

Mit Kasia Trojan wechselt eine absolute Topspielerin nach Bamberg. Bereits in der Vorbereitung konnte sie mit harten und präzisen Angriffsschlägen, aber auch gezielten Lobs zeigen, was in ihr steckt. Die 29-jährige ist eine sehr erfahrene Spielerin, die von vielen Mannschaften heiß umworben war. Sie kommt vom VfL Nürnberg, mit dem sie in der letzten Saison die Meisterschaft in der dritten Liga gewann. Zuvor spielte sie bereits bei Alemannia Aachen und dem TSV Speyer. Aufgrund ihrer Erfahrung aus etlichen Saisons in der zweiten und der dritten Liga ist sie eine große Verstärkung.

Darüber hinaus freuen sich die volley.ballarinas mit Leonie Engel ein junges Talent in ihren Reihen begrüßen zu dürfen. Leonie ist 16 Jahre, kommt aus dem Nachwuchsbereich des SC Memmelsdorf und ist mit einem Doppelspielrecht ausgestattet. Steht sie nicht für die volley.ballarinas auf dem Feld, wird sie für die erste Damen-Mannschaft des SC Memmelsdorf in der Landesliga ans Netz gehen und dort wichtige Spielpraxis sammeln.

In den letzten Wochen haben sich die beiden Neuzugänge schon sehr gut in das noch bestehende Team um Kapitän Anna Michel, Britta Lohneiß, Daniela Raddatz, Katharina Schröder, Laura Badum, Nicole Werthmann, Nora Datz und Nadine Rupp integriert. Es ist also Zeit für das erste Spiel der volley.ballarinas in der neuen Regionalliga-Saison. Und das soll natürlich – wie sollte es auch anders sein – mit einem Sieg vor den berüchtigten Bamberger Fans für die VG-Damen enden.

Spielbeginn ist am Sonntag, den 16.10.2016, um 15:00 Uhr in der Halle am Georgendamm. nr

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.