Volley.ballarinas zu Gast bei den Estinger Elefanten

Anders als die Überschrift es vielleicht vermuten lässt, ist die Fahrt nach Esting bei München kein entspannter Zoo-Besuch, der den volley.ballarinas am Samstag bevorsteht: Bei den Elefanten aus Esting handelt es sich nicht etwa um eine kleine Herde von afrikanischen oder asiatischen Elefanten, sondern um die Gegnerinnen der volley.ballarinas an diesem Tage. Diese treten unter dem Namen Esting Elephants an.

Esting ist dabei kein unbekannter Gegner. Die volley.ballarinas kennen die Damen des SV Esting bereits aus der vorletzten Regionalliga-Saison. Damals feierte Esting die Meisterschaft und stieg in die dritte Liga auf, wo sie u.a. gegen Neuzugang Kasia Trojan – damals noch im Trikot des VfL Nürnberg – spielten. Nachdem die Damen aus dem Raum München der Klassenerhalt nicht glückte, treten sie nun wieder in der Regionalliga an. Mit dabei sind weiterhin mit Zuspielerin Sabine Pohl, Außenangreiferin Margot Benicke und Libera Diana Ittlinger einige Stützen der Mannschaft aus der Vorsaison.

Für Esting verläuft die Saison bisher mittelmäßig. Nach drei Siegen zu Beginn folgte zuletzt eine kleinere Schwächephase: Zunächst verloren die Elefanten knapp mit 15:17 im Tiebreak gegen den TSV Obergünzburg. Letztes Wochenende folgte dann noch eine deutliche 1:3-Niederlage gegen das damalige Schlusslicht Schwabing.

Umso gefährlicher müssen die volley.ballarinas ihren Gegner einschätzen. Esting wird gewillt sein, einen Sieg auf diese beiden schwächeren Partien folgen zu lassen. Die VG Damen wollen natürlich alles dagegensetzen und sich endlich für die guten Leistungen in den letzten beiden Spielen mit einem Sieg belohnen. Um sich auf die Estinger Spieleweise gut einzustellen, wurde unter der Woche wieder fleißig trainiert. Da viele Spielerinnen auf Estinger Seite größer als 1,80m sind, müssen die volley.ballarinas im Angriff auf einen höheren gegnerischen Block einstellen als es in den letzten beiden Spielen der Fall war. Trainer Bekim Aliu stehen bis auf Leonie Engel, die mit ihrem Heimatverein SC Memmelsdorf in der Landesliga ans Netz geht, alle Spielerinnen zur Verfügung. nr

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.