1. Wagner-Stärke-Cup bot VG Damen optimale Vorbereitung auf die Rückrunde

Am vergangen Sonntag veranstaltete die Volleyballgemeinschaft Bamberg erstmals den Wagner-Stärke-Cup, ein Vorbereitungsturnier für die am kommenden Wochenende startende Rückrunde. Unter den 11 teilnehmenden Teams waren auch die erste und die zweite Damen-Mannschaft der VG vertreten.

Mit vier Dreier-Gruppen ging es in die Vorrunde. Die volley.ballarinas trafen dabei auf die Mannschaften aus Rimpar und Veitsbronn. Gegen den ehemaligen Regionalligisten aus Veitsbronn brauchten die volley.ballarinas zunächst einige Ballwechsel um zu ihrem Spiel zu finden. Nach einem etwas knapperen ersten Satz ging der zweite relativ deutlich an die VG Damen. Das Spiel gegen Rimpar war sehr einseitig und wurde deutlich gewonnen. Somit sicherten sich die volley.ballarinas Platz 1 in ihrer Vorrundengruppe und qualifizierten sich für das Viertelfinale.

Im Viertelfinale trafen die volley.ballarinas auf das Team aus Fürth. Mit einer geschlossenen Teamleistung konnte dieses Spiel recht deutlich mit 2:0 gewonnen. Im anschließenden Halbfinale ging es gegen Katzerlfing, ein Mix-Team mit Spielerinnen aus Katzwang, Erlangen und Dingolfing. Nach einem knapp gewonnenen ersten Satz, ging der zweite Satz knapp an Katzerlfing. Da durch den Turniermodus immer nach zwei Sätzen ein Spiel beendet war, entschied in diesem Fall das Punkteverhältnis. Hierbei hatte Katzerlfing das bessere Ende für sich. Für die volley.ballarinas ging es somit in das Spiel um Platz 3, in dem man auf Ligakonkurrenten N.H. Young Volleys traf.

Ähnlich wie das Halbfinale gestaltete sich das Spiel um Platz 3 sehr ausgeglichen. Nachdem sich die volley.ballarinas den ersten Satz mit 25:22 sichern konnten, konterte Neudrossenfeld im zweiten mit 22:25. Aufgrund von Satz- und Punkte-Gleichheit einigten sich beide Teams auf ein Unentschieden und belegten gemeinsam Rang 3.

Für die zweite Damen-Mannschaft verlief das Turnier nicht so erfolgreich. Im ersten Vorrundenspiel gab es eine knappe Niederlage gegen den Regionalligisten aus Neudrossenfeld/Hollfeld. Im zweiten Spiel gegen das Team aus Nittenau folgte die zweite Niederlage des Teams, sodass man die Vorrunde auf Platz 3 beendete. Im anschließenden „Mini“-Turnier um die Plätze 9 bis 11 sicherten sich die Damen 2 mit zwei Siegen gegen Ingolstadt und Rimpar souverän Platz 9.

In einem umkämpften Finale setzte sich am Ende des Tages das Team aus Katzerlfing knapp gegen den Regionalligisten Regenstauf durch.

Insgesamt war der 1. Wagner-Stärke-Cup ein rundum erfolgreiches Turnier und bot vielen Mannschaften eine optimale Vorbereitung auf die beginnende Rückrunde.

Ein Dankeschön geht an dieser Stelle an:

… Brauerei Wagner, Merkendorf, für das Namenssponsoring

… Rewe Philipp Smith, Baunach, für das Sponsoring bei Verpflegung und Preisen

… ballarina, Bamberg, für das Sponsoring der Preise

… sowie an alle Helferinnen und Helfer, deren Einsatz einen reibungslosen Ablauf des Turniers ermöglichten. nr

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.