Mit Spaß und Teamgeist die Großen ärgern

Am kommenden Wochenende stehen für die volley.ballarinas gleich zwei schwere Auswärtsspiele an. Am Samstag trifft man auf den bisher noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Ansbach, am Sonntag sind die VG Damen dann beim Zweitplatzierten TV Dingolfing in Niederbayern gefordert.

Beide Spiele werden auf keinen Fall leichte Aufgaben, schließlich haben sowohl Dingolfing und vor allem Ansbach im bisherigen Saisonverlauf gezeigt, dass sie zurecht die beiden obersten Tabellenplätze belegen. Für Coach Bekim Aliu ist deshalb das Motto für das Wochenende klar. „Wir werden mit Spaß und Spielfreude an beide Spiele herangehen. Bei beiden Spielen ist der Gegner Favorit und wir können ohne Druck und völlig befreit aufspielen. Wir wollen sowohl Ansbach als auch Dingolfing so sehr ärgern, wie es geht und dann schauen wir, was möglich ist“, so Aliu vor dem Wochenende.

Gerade in Ansbach ist man der klare Außenseiter. Die Mittelfränkinnen rund um die ehemalige Nationalspielerin Conny Eichler haben sich souverän die Tabellenspitze gesichert und sind saisonübergreifend in 23 aufeinanderfolgenden Spielen ungeschlagen. Die volley.ballarinas werden natürlich alles entgegensetzen, um nicht Nummer 24 dieser Serie zu sein.

Höhere Punktchancen haben die VG Damen wohl am Sonntag beim Aufsteiger in Dingolfing. Die Damen aus Niederbayern haben in dieser Saison erst drei Spiele verloren, aber auch nur einen Sieg mehr auf dem Konto als die volley.ballarinas. Zuletzt konnten sich die Gastgeberinnen zudem nur knapp mit 3:2 gegen die N.H. Young Volleys durchsetzen. Dennoch sind die Niederbayerinnen klarer Favorit.

Für die volley.ballarinas heißt es also bei beiden Spielen auf die Tugenden der bisherigen Saison zu setzen und mit Spielfreude und Teamgeist ihr bestes Volleyball zu zeigen, Spaß zu haben und sich einfach überraschen zu lassen, was möglich ist und diese Chance dann zu nutzen. nr

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.