Volley.ballarinas mit Glanzleistung zum Derby-Sieg

Beim letzten Heimspiel der aktuellen Regionalliga-Saison gewinnen die volley.ballarinas das Oberfranken-Derby gegen die N.H. Young Volleys deutlich mit 3:0 und feiern dabei ein wahres Volleyballfest.

Am vergangenen Sonntag um 16:32 Uhr war die Freude bei den volley.ballarinas grenzenlos. Katharina Schröder verwandelte mit einem Aufsteiger den zweiten Matchball und sicherte so den klaren 3:0-Sieg über die N.H. Young Volleys.

Bis zu diesem Zeitpunkt sahen die rund 225 Fans, darunter auch zahlreiche mitgereiste Anhänger der Young Volleys, ein wirklich spannendes Spiel und eine konstant gute Leistung ihrer volley.ballarinas. Nach einem nervösen Beginn auf beiden Seiten fanden die Damen aus der Domstadt zuerst zu ihrem druckvollen Spiel. Mit guten Aufschlägen brachten Katharina Schröder uns Kasia Trojan die ballarinas schnell mit 9:2 in Führung, wodurch sie den Neudrossenfelder Trainer d’Andrea früh zwangen seine beiden Auszeiten zu nehmen. Danach kämpften sich die Young Volleys zurück ins Spiel und es zeigten sich einige lange und spannende Ballwechsel. Bis zum 21:21 verlief der Satz sehr ausgeglichen – ehe Youngster Leonie Engel mit druckvollen Aufschlägen den entscheidenden Vorsprung zum 24:21 für die ballarinas herausarbeitete. Mit einem Block sicherte Nicole Werthmann Satz 1.

Satz 2 begann von Beginn an ausgeglichen, wobei die Young Volleys immer ein bis zwei Punkte in Führung lagen. Mit vielen einfachen Fehlern machten sich die ballarinas zunächst das Leben selbst schwer. Coach Bekim Aliu reagierte, brachte Britta Lohneiß und gönnte so Daniela Raddatz eine kurze Pause. Mitte des Satzes zogen Anna Michel und Daniela Raddatz, wieder zurück auf dem Spielfeld, mit ihren Aufschlägen das Tempo wieder an und brachten die ballarinas auf 20:19 heran. Neudrossenfeld konterte und zog auf 24:22 davon. Die Bambergerinnen wehrten den ersten Satzball ab. Wiederum war es Leonie Engel die mit ihren Aufschlägen den Satz sicherte: Mit einem direkten Ass auf die Seitenlinie wehrte sie den zweiten Satzball ab. Mit weiteren druckvollen Aufschlägen führte sie das Team zum ersten Satzball, welchen die volley.ballarinas erneut mit einem Block durch Nicole Werthmann sicherten.

Der dritte Satz war von Beginn eine klare Angelegenheit. Auf Bamberger Seite gelang alles: Über 5:1 zog man auf 10:4 davon. Konsequent in allen Aktionen konnte das Team den Vorsprung souverän verwalten und sicherte sich mit 25:18 auch den dritten Satz und somit den Sieg im Oberfranken-Derby.

Umrahmt wurde diese überzeugende Mannschaftsleistung durch zusätzliche Glanzpunkte: Bereits zu Beginn gab es für die kleinsten der VG Bamberg ein kleines Highlight: Gemeinsam mit den volley.ballarinas liefen die Kinder aus der Ballschule bei der Mannschaftsvorstellung ein. In der Pause zwischen zweitem und drittem Satz wurde die zweite Mannschaft der VG Damen zur ihrem am Tag zuvor gesicherten Meistertitel in der Landesliga geehrt. Nach Spielende bedankten sich die volley.ballarinas bei all den fleißigen Helfern und Unterstützern hinter dem Team.

Nach diesem Volleyballfest fahren die volley.ballarinas am kommenden Wochenende entspannt, aber dennoch hoch motiviert, nach Marktoffingen, wo sie sich zum Abschluss den siebten Sieg im neunten Spiel der Rückrunde sichern möchten.

Es spielten: Nadine Rupp, Nicole Werthmann, Anna Michel, Leonie Engel, Katharina Schröder, Britta Lohneiß, Laura Badum, Kasia Trojan, Daniela Raddatz; Coach: Bekim Aliu. nr

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.