Monate ist es mittlerweile her, dass in der Georgendammhalle ein Volleyballspiel der Regionalliga angepfiffen wurde. An diesem Sonntag ist es endlich wieder soweit. Die erste Damenmannschaft der VG Bamberg erwarten den SV Hahnbach zum ersten Heimspiel der Regionalligasaison 2017/2018.

In den vergangenen Wochen und Monaten haben die Spielerinnen bereits viel Zeit in der Halle verbracht um sich optimal auf die Saison vorzubereiten. Neben regelmäßigen Trainingseinheiten wurden mehrere Testspiele absolviert, um das stark veränderte Team aufeinander einzustellen. Dabei galt es nicht nur, eine Vielzahl an neuen Spielerinnen in die Mannschaft zu integieren, sondern auch mit der ein oder anderen Unwägbarkeit umzugehen. So hat sich beispielsweise die Mannschaftsführerin der vergangen Saison, Anna Michel, eine schwere Knieverletzung zugezogen und wird voraussichtlich die gesamte Spielzeit aussetzen müssen.

Der Ehrgeiz der neu formierten Mannschaft um Trainer Bekim Aliu ist dennoch ungebrochen und nach einem Fehlstart beim ersten Außwärtsspiel in Obergünzburg, das mit 0:3 an die Gegnerinnnen abgegeben werden musste, brennen die ballarinas darauf, den ersten Erfolg der Saison einzufahren.

Die Gastmannschaft an diesem Wochenende heißt SV Hahnbach und ist in der Regionalliga bisher ein unbeschriebenes Blatt. Die Aufsteiger aus der Bayernliga Nord konnten bis jetzt einen Sieg und eine Niederlage verbuchen.

Die beiden letzten Wochen hat das Team um Spielführerin Kasia Trojan genutzt, um weiter an wichtigen Elementen des Zusammenspiels zu arbeiten und freut sich jetzt auf das erste Spiel vor heimischen Publikum.

Spielbeginn ist am Sonntag, den 22.10.2017, um 15:30 Uhr in der Halle am Georgendamm. Um 12:30 Uhr starten bereits die Damen des Bayernligateams gegen den TSV Zirndorf. SV

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.