10 von 12 möglichen Punkten – so lautet die Bilanz der volley.ballarinas nach vier Heimspielen in Folge. Nun stellt sich also die Frage, wie viele der 15 möglichen Punkte die VG Damen bei ihren fünf kommenden Auswärtsspielen holen werden.

Die erste Station der „Auswärtstour durch Bayern“ führt die volley.ballarinas dabei ins nahgelegene Neudrossenfeld, wo sie am kommenden Sonntag um 16 Uhr gegen die N.H. Young Volleys antreten werden – definitiv keine leichte Aufgabe.

Die Young Volleys liegen aktuell mit 12 Punkten aus sieben Spielen auf Platz 3 der Tabelle. Sie sind ein ausgesprochen heimstarkes Team, wie sich u.a. am überzeugenden 3:0-Sieg gegen den aktuellen Tabellenführer und Meisterschaftsfavoriten TSV Obergünzburg zeigt.

Um in Neudrossenfeld erneut als Sieger das Spielfeld zu verlassen, müssen sich die volley.ballarinas wieder voll auf ihre Stärken und Tugenden konzentrieren, die sie zuletzt gegen die Esting Elephants als auch das Tabellenschlusslicht aus Erlangen eindrucksvoll demonstrierten: Druckvoll im Aufschlag, sicher in der Annahme, variabel in Zuspiel, willensstark im Angriff sowie aggressiv im Block und dabei geschlossen als Mannschaft auftreten, die keinen Ball verloren gibt.

Coach Bekim Aliu, der sichtlich zufrieden mit den letzten Trainings- und Wettkampfsleistungen war, forderte auch unter der Woche im Training seinen volley.ballarinas alles ab, um optimal auf die kommenden Auswärtsaufgaben vorbereitet zu sein. „Wir haben die letzten Wochen wirklich guten Volleyball gezeigt. Die Mannschaft hat sich gefunden und die Mechanismen zwischen den einzelnen Elementen greifen immer besser ineinander. Nun müssen weiter hart arbeiten, um unserer Spiel zu stabilisieren und auf das nächstes Level zu heben. Nur so können wir bei den nächsten schweren Auswärtsspielen bestehen“, so Aliu.

Auf welchem Level sich die volley.ballarinas bereits befinden, wird sich nun am Sonntag in Neudrossenfeld zeigen. nr

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.