Zum letzten Spiel des Volleyballjahres reisen die volley.ballarinas in die Landeshauptstadt. Zum fünften Mal in Folge auswärts gefordert, treten die VG Damen in der Volleyball Regionalliga gegen die Bayernauswahl der Jahrgänge 2002/03 an.

Wer hier auf den ersten Blick meint, dass dies eine leichte Aufgabe für die volley.ballarinas werden würde und sie gegen die 14- und 15-jährigen Mädchen sicher deutlich gewinnen würden, der irrt. Auch wenn die Nachwuchstalente mit 3 Punkten aktuell nur auf dem letzten Platz der Tabelle liegen, zeigten sie in den vergangenen Spielen dennoch ansehnliche Leistungen und konnten dabei der ein oder anderen etablierten Mannschaft eine Stolperfalle stellen und zahlreiche Sätze sehr eng gestalten oder gar gewinnen. Der TSV Friedberg musste sogar mit einer 3:1-Niederlage aus München abreisen.

Die volley.ballarinas sind also gewarnt und werden die besten Talente Bayerns nicht auf die leichte Schulter nehmen, schließlich wollen sie mit drei Punkten in die kurze Weihnachtspause gehen. Wichtig dabei wird es sein, auf der zuletzt wieder verbesserten Leistung aus dem Spiel gegen Friedberg aufzubauen und konzentriert Ballwechsel für Ballwechsel zu spielen. Verzichten müssen die volley.ballarinas und Coach Bekim Aliu bei diesem Vorhaben auf Leonie Engel. Sie tritt zeitgleich mit der U20 ihres Heimatvereins SC Memmelsdorf bei der oberfränkischen Meisterschaft an. Ansonsten kann Aliu auf den kompletten Kader zurückgreifen.

 

Nadine Rupp

volley.ballarinas Bamberg

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.