Am Samstag fliegen wieder die Volleybälle durch die Halle am Georgendamm. Zur Volleyball Prime Time um 19 Uhr empfangen die volley.ballarinas den TSV Obergünzburg. Bereits um 16 Uhr spielen die Veinal Volleys, die zweite Damen-Mannschaft der VG, gegen den VC Katzwang-Schwabach.

Nur ungern erinnern sich die volley.ballarinas an das Gastspiel im Allgäu zu Saisonbeginn, welches nach recht kurzer Spielzeit deutlich mit 3:0 an den TSV Obergünzburg ging. Klar also, dass sich die VG Damen für die deutliche Niederlage revanchieren wollen, auch wenn die Aufgabe keine leichte wird.

Positiv auf das Spiel blicken lässt die Tatsache, dass sich die VG Damen am vergangenen Sonntag stark verbessert im Vergleich zum Spiel beim FSV Marktoffingen am Wochenende zuvor zeigten. Auch wenn das Spiel knapp mit 2:3 (18:20 im Tie-Break) an den SV Hahnbach ging, zeigten die volley.ballarinas wieder zwei ihrer großen Stärken – unbändiger Wille und absoluter Teamgeist. Mit diesen beiden Tugenden wollen sie nun auch gegen den Gast aus dem Allgäu antreten.

Auch ein Blick in die vergangene Saison gibt Mut: Damals verloren die volley.ballarinas das Hinspiel in Obergünzburg ähnlich deutlich, konnten sich aber in einem packenden und umkämpften Rückspiel 3:2 durchsetzen. Ähnliches haben die VG Damen auch dieses Mal vor.

Wie gewohnt gaben die volley.ballarinas auch unter der Woche wieder Vollgas im Training, um optimal auf die Partie vorbereitet zu sein. Mit den treuen Bamberger Fans im Rücken wollen sie sich einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt sichern.

 

Nadine Rupp

volley.ballarinas Bamberg

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.