volley.ballarinas zurück aus der Weihnachtspause

Am Sonntag starten die Ballarinas Bamberg top motiviert mit einem Heimspiel in die Rückrunde der Regionalligasaison. Zu Gast werden die Damen des Aufsteigers TSV Unterhaching sein, die mit nur zwei Saisonniederlagen momentan den zweiten Tabellenplatz für sich beanspruchen und somit fünf Punkte Vorsprung vor den viertplatzierten Bambergern haben.

Den Sieg im ersten Spiel der Saison holten sich die Südbayern denkbar knapp im Tiebreak (23:25, 24:26, 25:22, 25:16, 10:15). Die Mannschaft der Bambergerinnen hat sich seit diesem Spiel in vielen Bereichen weiterentwickelt und auch die beiden Neuzugänge wurden gut integriert. Nach der längeren Pause seit dem letzten Rückrundenspiel, in dem der bisher ungeschlagene Tabellenführer TSV Eibelstadt klar geschlagen werden konnte, richtete das Team am vergangenen Wochenende den 3.Wagner-Stärke-Cup als Vorbereitungsturnier aus. Trainer Mike Raddatz zeigte sich durchaus zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft nach der Weihnachtspause, auch wenn sicher noch nicht nahtlos an das glanzvolle Spiel beim Tabellenführer angeknüpft wurde. Um dieser Leistung wieder nahe zu kommen, wurde unter der Woche gut trainiert und zur Einstimmung auf die Wettkampfsituation ein Trainingsspiel gegen das Team aus Schwaig bestritten.

Die Ballarinas sind also bereit für ihr erstes Heimspiel im Jahr 2019 und wollen die weiße Heimspielweste des Vorjahres anbehalten. Die Vorzeichen für das Spiel versprechen einen spannenden Volleyballnachmittag, an dem das Team mit den Fans im Rücken den 5. Heimsieg im 5. Heimspiel gegen den Tabellenzweiten feiern will.

Das Spiel startet um 12:30 Uhr in der Georgendammhalle, im Anschluss daran geht die Damen 2 im Derby gegen den Tabellenfünften der Bayernliga Nord SV Schwaig ans Netz.

 

Isabella Hippeli

volley.ballarinas Bamberg

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.