Volley.ballarinas treffen auf den TSV Eibelstadt

Am Sonntag, den 24.03 um 15.30 Uhr, geht es für die volley.ballarinas Bamberg ein letztes Mal in dieser Saison auf das Spielfeld. Gegner ist der TSV Eibelstadt, der aktuell auf dem 2. Tabellenplatz steht und diesen Platz natürlich verteidigen möchte, um die Chance auf den Aufstieg in die dritte Liga noch zu wahren. Mit einem Sieg über die Unterfranken, könnten die Ballarinas ihnen diese Chance zu Nichte machen, da die Mädels des SV Esting mit nur einem Punkt Rückstand auf Platz 3 lauern.

Auch wenn Bamberg keine Chance mehr hat sich auf Platz 2 vorzuspielen und die Saison im soliden Mittelfeld abschließen werden, werden sie auch im letzten Spiel alles daransetzen, einen Sieg in eigener Halle einzufahren und so die erfolgreiche Saison um Trainer Mike Raddatz und Co-Trainerin Kasia Trojan abzuschließen. In der Hinrunde konnte man gegen die Unterfranken aufgrund guter Aufschläge und variablem Angriffsspiel auswärts ein klares 3:0 einholen. Daher gilt es also auch am Sonntag, die eigenen Stärken noch einmal hervorrufen und von Beginn an Druck auf allen Positionen zu machen. „Wenn wir von Beginn an die gegnerische Annahme mit unseren starken Aufschlägen beschäftigen, haben wir gute Chancen unser Spiel aufzuziehen“ so Raddatz.

Musste man sich im letzten Auswärtsspiel leider nach einem harten Kampf Hahnbach mit 2:3 geschlagen geben, wollen die Damen 1 der VG Bamberg zu Hause noch einmal ihre Heimstärke unter Beweis stellen. Sieben Siege aus acht Spielen ist aktuelle Heimspielbilanz; leicht wird es also für den TSV Eibelstadt nicht, in Bamberg Punkte zu holen. „Wir werden noch einmal für die Zuschauer und auch für uns selbst alles geben, um uns im besten Fall mit drei Punkten und einem weiteren Heimsieg in eine verdiente Sommerpause zu verabschieden“, freut sich Kapitänin Anna-Lena Krön auf das letzte Heimspiel. Die ballarinas freuen sich nochmal auf zahlreiche Zuschauer, viel Unterstützung und einer tollen Stimmung im Georgendamm.

Britta Lohneiß

volley.ballarinas Bamberg

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.